Der islamische Kalender

Der islamische Kalender oder muslimische Kalender ist ein reiner Mondkalender und ist in einigen islamischen Ländern neben dem gregorianischen Kalender in Gebrauch, wobei er vorwiegend für religiöse Zwecke verwendet wird. Die Zeit des Ramadan wird zum Beispiel mit Hilfe des islamischen Kalenders festgelegt während der gregorianische Kalender administrativen Zwecken dient. Da die Anzahl der Muslime auf der Welt auf fast 1,6 Milliarden geschätzt wird, hat dieser Kalender nicht an Bedeutung verloren.

Wie ist der islamische Kalender aufgebaut?

Der islamische Kalender oder muslimische Kalender hat 12 Monate mit 29 oder 30 Tagen.

Der erste Monat des islamischen Kalenders heisst Muharram, er ist einer der vier heiligen Monate. Safar ist der zweite Monat, gefolgt von Rabi al-awwal und Rabi at-tani. Darauf folgen Gumadel-ula, Gumada t-taniya, Ragab und  Sa’ban. Der neunte Monat ist der Ramadan, der Fastenmonat für die Muslime ab einem bestimmten Alter. Danch kommt noch Sauwal und die letzten beiden heiligen Monate des islamischen Kalenders, Du l-qa da und Du l-higga.

Ein Kalender, den man nicht vorhersehen kann

Der Anfang der Mondmonate soll nicht berechnet werden, nicht weil der Islam die Berechnung verbietet, sondern weil die Ulama oder Ulema für den Kalender dagegen sind. Das Verbot wird damit gerechtfertigt, dass nicht gegen den Willen Mohammeds gehandelt werden soll. Der Letztere war, obwohl er ein Prophet war, nicht sehr bewandert in Mathematik. Er hatte also seinen Jüngern empfohlen ihren Augen zu trauen. Manche Theologen versuchen zwar vorsichtig zu erklären, dass wenn Mohammed damals empfohlen hatte eher nach der Beobachtung zu gehen als Berechnungen durchzuführen, dann tat er das nicht weil er selbst nicht dazu  in der Lage war, sondern weil er sich damit auf eine Höhe mit den Beduinen bringen wollte, zu denen er predigte. Die Debatte um dieses Thema ist derartig komplex, dass man eine Anwort auf diese Frage, die schon Jahrhunderte die muslimischen Theologen beschäftigt, erhoffen kann. Konnte der Prophet rechnen?


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Teilen Sie ihn!